Unity

Ja, Unity, das Logo von denen hat man schon öfter vor Spielen gesehen. Sowohl bei denen für's Handy auch als bei welchen für'n PC/Mac.

Im wesentlichen ist Unity eine Spieleengine. Nicht mehr und nicht weniger. Dazu gehört dann halt noch der Unity-Editor, mit dem man das alles macht. Der Clou an der Sache? Das ganze ist (zumindest in der Basisversion) völlig kostenlos! Seit neustem nicht nur für PC, sondern auch für Android und iOS Smartphones. Und dabei ist Unity auch noch wesentlich einfacher zu bedienen als andere Engines, denn in Unity kann man ganze simpel mit JavaScript und/oder C# scripten. Und das erstellen von Binaries geht mit einem Klick!

Aldah voll geil, damit kann ja jedes Kind Spiele machen!

Natürlich gibt es da ein kleines Problem: In der Basisversion ist die Grafik (wer hätte damit gerechnet) natürlich nicht so berauschend wie in der Pro-Version (die aber auch nur 1500$ kostet, was im Vergleich mit anderen Engines, die so auf dem Markt kursieren echt günstig zu sein scheint). Aber wenn man sich genug damit auskennt kriegt man was nettes auch ohne die Pro-Version hin.

Das im Internet als Phänomen bekannte Horror-Spiel "Slender: The Eight Pages" ist bspw. auch mit der Free-Version von Unity gemacht. Also wenn man es ganz dunkel macht sieht man die Unterschiede gar nicht :D

Das einzige Problem, das ich im Moment habe ist, dass ich keinen habe, der mir schöne 3D-Assets (sprich Modelle ggf. mit Animationen) basteln kann. Sonst würde ich schon längst ein schickes Spiel mit Unity basteln, einfach weil es so einfach ist.

Grüße,
Jan-Henrik

P.S.: Für Interessierte hab ich hier mal ein kleines Testprojekt zusammengebastelt:
https://www.dropbox.com/s/eh3o0j0b23f36lo/UlfsGartenx64.rar

Author Image
Jan-Henrik Bruhn

Im Wesentlichen beschäftige ich mich hobbymäßig mit der Informatik. Kann man dann auch studieren, erstmal muss aber Abi. Das sollte man machen, mach ich auch (so wie es jetzt aussieht zumindest).